Fränkischer Mühlenradweg

Durch die Landschaft der mittleren Rezat

Mühlen die statt Mahlsteinen Metallwalzen
verwendeten, konnten sich Kunstmühlen nennen

Sachsen bei Ansbach
wurde um das Jahr 800 gegründet


Rutzendorfer Mühle
Um 1515 Getreidemühle mit Sägewerk, dient heute noch zur
Stromversorgung



Fränkische Rezat
vereinigt sich in Georgensgemünd mit der "Schwäbischen Rezat" und wird zur Rednitz.
Bei Fürth fließt sie mit der Pegnitz zusammen und bildet die Regnitz.

Festung Lichtenau
Ehemaliger Besitz der Burgherren von Nürnberg


Fachwerk in Lichtenau

Kunstmühle Schlauersbach
Es werden noch heute verschiedene Getreidearten vermahlen,
die im Mühlenladen verkauft werden.

 

Brunnen von 1096 in Fischbach

Wattenbacher Mühle
Seit 1745, Herstellung von Mehl, Dunst, Gries und Backschrot

"Erlenmühle" über 400 Jahre alt
1797 soll Goethe hier eingekehrt sein und nach einem Flirt mit der
Müllerin seinen Regenschirm vergessen haben.


 "Gotzenmühle" 500Jahre alt
Landgasthof mit Gästezimmern und fränkischen Spezialitäten


Zandtmühle
mit eingerichteter Backstube und Hofladen

Büchenmühle
1451 urkundlich erwähnt und war bis bis 1934 in Betrieb


  
  zurück